Knorr-Bremse: Kursziel der Deutschen Bank steigt leicht

Knorr-Bremse: Kursziel der Deutschen Bank steigt leicht

Nach der Vorlage sehr guter Quartalszahlen des Bremsenherstellers Knorr-Bremse haben die Analysten der Deutschen Bank ihre Bewertung für die Aktie angepasst. Nach einer Telefonkonferenz zwischen Management von Knorr-Brems und Analystin Felicitas Bismarck, bei der der Management des Autozulieferers optimistisch geklungen hat, geht sie von einer leichten Steigerung der Konsensschätzungen aus. Im Ergebnis hebt sie ihr Kursziel für die Aktie leicht von 83 auf 85 Euro an. Ihre Einstufung bestätigt sie mit „Halten“.

Die erst seit Oktober an der Börse gelisteten Aktien von Knorr-Bremse notieren aktuell mit 81,54 Euro knapp über dem damaligen Ausgabepreis von 80,10 Euro. Bis zum ihrem leicht erhöhten Kursziel trauen die Experten der Deutschen Bank damit den Papieren weitere Kursgewinne von rund 4% zu.

In den heutigen Handelstag dürften die Papiere vorerst allerdings unverändert starten, die vorbörsliche Indikation liegt aktuell mit 81,40/81,60 Euro auf Vortagesniveau.

 

Werbung