Commerzbank: Goldman hebt Kursziel leicht, Einstufung bleibt

Commerzbank: Goldman hebt Kursziel leicht, Einstufung bleibt

Seine Schätzungen für den Gewinn der Commerzbank für die Jahre 2019 und 2020 hat Analyst Jernej Omahen von der US-Investmentbank Goldman Sachs leicht erhöht. Im Ergebnis erhöht er deshalb das Kursziel für die Aktien leicht von 11,00 auf 11,20 Euro, stuft sie aber weiterhin mit „Neutral“ ein.

Die im MDAX gelisteten Aktien der Bank verlieren aktuell 0,6% auf 8,00 Euro. Damit errechnet sich bis zum neuen Kursziel des Goldman-Analysten, trotz neutraler Einstufung, ein mittelfristiges Kurspotenzial von rund 40%.

Werbung