Wirecard erweitert Geschäft in Brasilien – Aktie dürfte freundlich in den Handelstag starten

Wirecard erweitert Geschäft in Brasilien – Aktie dürfte freundlich in den Handelstag starten

Nachrichten gibt es vorbörslich vom Online-Bezahlhändler Wirecard. Wie das Unternehmen mitteilt, wird es in Brasilien eine mobile Point-of-Sale-Lösung (mPOS-Lösung) einführen, mit der Händler direkt vor Ort Kartenzahlungen entgegennehmen können. Damit wird der Bezahlprozess weiter digitalisiert, Bargeldzahlungen sind nicht mehr erforderlich. Wirecard sieht in dem Schritt Vorteile sowohl für Händler wie auch für Kunden, da jetzt zehntausende Online-Händler von Wirecard direkt Kartenzahlungen ihrer Kunden annehmen können. Wirecard selbst erhält durch die Lösung Zugang zu einer breiten potenziellen Zielgruppe.

Wirecard bietet in Brasilien schon länger Zahlungslösungen für kleinere Händler an, mit denen Geld transferiert bzw. Rechnungen beglichen werden können. Mit der jetzt vorgestellten Lösung, die auf eine große Zahl an verschiedenen Branchen adaptiert werden kann, soll das Potenzial von Kartenzahlungen in Brasilien voll genutzt werden.

Die seit dem 24. September im deutschen Leitindex DAX gelisteten Aktien des bisherigen TecDAX-Überfliegers Wirecard können gute Nachrichten gebrauchen. Denn seit der DAX-Aufnahme haben die Papiere eine ordentliche Berg- und Talfahrt hingelegt. Die Aktie ist hin- und hergerissen zwischen Gewinnmitnahmen von Anlegern nach der DAX-Aufnahme und einem insgesamt eingetrübten Gesamtmarktumfeld auf der einen, und weiterhin zahlreichen Kaufempfehlungen und positiven Analystenkommentaren zu den Wachstumsperspektiven auf der anderen Seite.

Aktie dürfte höher starten

Am gestrigen Handelstag dominierte wieder die etwas pessimistischere Seite, denn die Aktie verlor deutliche 3,7% auf 170,45 Euro. Blickt man auf die vorbörsliche Indikation, dann übernimmt heute – zumindest zum Handelsstart – wieder die Käuferfraktion. Denn Wirecard-Aktien liegen mit 173,50/174,30 Euro rund 2% über dem gestrigen Schlusskurs.

 

Werbung