Nordex: Nach Heraufstufung sieht Deutsche Bank 70% Kurspotenzial

Nordex: Nach Heraufstufung sieht Deutsche Bank 70% Kurspotenzial

Die Analysten der Deutschen Bank sehen bei den Aktien des Windanlagenbauers Nordex weiter deutliches Aufwärtspotenzial und haben daher in ihrer jüngsten Studie zu den Papieren ihre Verkaufsempfehlung gestrichen. Nach Meinung von Analystin Virginia Sanz De Madrid Grosse sei das Abwärtspotenzial von Nordex begrenzt, was deshalb keine Verkaufsempfehlung mehr rechtfertig. Trotz allem bleibt sie aber beim Blick auf das Unternehmen weiterhin vorsichtig. Die neue Empfehlung der Deutschen Bank lautet jetzt „Hold“, das Kursziel wird mit 14 Euro bestätigt.



Nordex-Aktien kamen zuletzt kräftig unter die Räder. Alleine letzten Freitag verloren die Papiere als schwächster TecDAX-Wert fast 6% auf 8,17 Euro. In den letzten drei Monaten gaben die Papiere damit rund 3% nach. Ernüchternder ist der Blick auf die letzten fünf Jahre, denn da mussten Nordex-Aktionäre einen Kursrückgang von knapp 32% verkraften.

Auf dem aktuell niedrigen Kursniveau bedeutet das Kursziel der Deutschen Bank, trotz einer „Nur“-Halteposition, immerhin ein Aufwärtspotenzial von gut 70%.


Anzeige