Dialog Semiconductor: Nächster Analyst hebt Aktie auf „Buy“ – Auch Kursziel steigt deutlich

Dialog Semiconductor: Nächster Analyst hebt Aktie auf „Buy“

Erste Ende letzter Woche berichteten wir hier, dass die Analysten der Investmentbank Oddo BHF die Einstufung der Aktien des Chipherstellers Dialog Semiconductor auf „Buy“ angehoben haben, nachdem Dialog eine Vereinbarung mit dem Großkunden Apple bekannt gegeben hat, der zum einen das Problem mit der immer wieder kritisierten Abhängigkeit vom Großkunden reduziert, zum anderen kräftig Cash in die Unternehmenskassen spült. So viel, dass sogar die Umsatz- und Ergebnisprognose angepasst werden musste (mehr zum Deal lesen Sie hier). Die Anleger feierten den Deal entsprechend, Dialog-Aktien kletterten alleine in der vergangenen Woche um mehr als 20% auf aktuelle 22,67 Euro.

Dem Urteil ihrer Kollegen von Oddo BHF schließen sich heute die Experten der Privatbank Hauck & Aufhäuser an. Auch sie sehen in der jüngsten Vereinbarung mit Apple positive Effekte, da sich „die Vorhersagbarkeit der Geschäfte mit dem wichtigsten Kunden des Chipherstellers stark verbessert hat„. Deshalb stuft Analyst Robin Brass die Aktien von „Hold“ auf „Buy“ und hebt gleichzeitig das Kursziel kräftig von bislang 15 auf 28 Euro.

Nach der phänomenalen letzten Handelswoche starten Aktien von Dialog Semiconductor heute 1% höher bei 21,90 in die neue Handelswoche. Bis zum neuen Kursziel von Hauck& Aufhäuser ergibt das ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund 27%.


Anzeige