SocGen: Die Deutsche Bank bleibt weiter ein Verkauf

SocGen: Die Deutsche Bank bleibt weiter ein Verkauf

Weiter negativ auf die zukünftige Kursentwicklung der Aktien der Deutschen Bank blickt die französische Großbank Societe Generale. In seiner aktuellsten Studie hat Analyst Andrew Lim die Auswirkungen der Geldpolitik von FED und EZB auf Investmentbanken untersucht und kommt zum Ergebnis, das jedes zweite Institut von den steigenden Zinsen in den USA profitieren dürfte. Seiner Meinung nach nicht aber die Deutsche Bank, die an vielen Fronten enormen Risiken gegenübersteht und Marktanteile verliert.

Deshalb stuft er die Aktien weiterhin mit „Sell“ ein und belässt das Kursziel bei 8 Euro.

Gestern schlossen Deutsche Bank-Aktien 0,5% tiefer bei 9,57 Euro. Blickt man auf die vergangenen 12 Monate, summieren sich die Kursverluste inzwischen auf 28%. Trotz dieser klaren Abwärtstendenz erwartet der SocGen-Analyst weitere Kursrückgänge von rund 16%