Warburg rät weiter zum Kauf von Heidelberger Druck

Warburg rät weiter zum Kauf von Heidelberger Druck

Für die Experten vom Analysehaus Warburg Research sind die kürzlich veröffentlichten Quartalszahlen des Druckmaschinenbauers Heidelberger Druck im Rahmen ihrer Erwartungen ausgefallen. Deshalb rechnet Warburg-Analyst Eggert Kuls kurzfristig mit positiven Kursreaktionen. Deshalb bestätigt er seine Einstufung mit „Buy“ und hält am Kursziel von 3,25 Euro fest.

Im Laufe eines Jahres haben die im SDAX gelisteten Papiere 16,7 Prozent verloren und liegen damit im letzten Drittel des Nebenwerteindex. Heute legen die Papiere 2,4 Prozent auf 2,50 Euro. Auf diesem Kursniveau trauen die Warburg-Analysten den Aktien weitere Kurssteigerungen von exakt 30 Prozent zu.

Werbung