Aixtron: Deutsche Bank sieht weiter kräftiges Aufwärtspotential

Rund 50 Prozent haben die Papiere des Spezialmaschinenbauers Aixtron alleine im letzten Jahr zugelegt. Dabei legten die Aktien zuletzt eine kräftige Aufwärtsbewegung hin, nachdem sie noch Anfang 2017 bei Kursen unter 3 Euro gehandelt wurden. Anfang diesen Jahres erreichten sie sogar fast die 20 Euro-Marke, bis sie wieder auf aktuelle 10,86 Euro zurückfielen.

Auf dem jetzt wieder erreichten Kursniveau die Papiere zu kaufen, halten die Analysten der Deutschen Bank für eine gute Idee und bestätigten ihre Einstufung mit „Buy“. Das Kursziel belassen die Deutschbänker bei 18 Euro. Aixtron-Aktien gehören nach Ansicht von Analyst Uwe Schupp zu den „Fresh Money Ideas“ der Bank und bieten eine attraktive Anlagemöglichkeit am europäischen Markt.

Bezogen auf den aktuellen Kurs trauen die Analysten den Papieren weiter Kurssteigerungen von rund 65 Prozent zu.

 


Werbung