Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor meldet heute kurz vor Börseneröffnung die geplante Übernahme der Silego Technology aus Santa Clara, Kalifornien. Eine entsprechende Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet.

Dialog zahlt für die Übernahme des Chipherstellers die Summe von 276 Mio. USD in bar, zu der noch um weitere ca. 30 Mio. USD ansteigen kann. Silego beschäftigt aktuell 235 Mitarbeiter und erwirtschaftet mit diesen in 2017 einen Umsatz von ca. 80 Mio. USD. sowie zweistellige Wachstumsraten für 2018.

Mit dem Zukauf möchte Dialog Semiconductor die Kundenbasis ausbauen und damit auch die Abhängigkeit vom Großkunden Apple reduzieren. Ein Schritt, der von vielen Marktbeobachtern schon lange sehnsüchtig erwartet wird. Zudem soll die Marktstellung in den Bereichen IoT und Automotive gestärkt werden.

Wie startet die Aktie?

Die im TecDAX gelisteten Aktien haben seit März diesen Jahres deutlich von rund 50 auf aktuelle 38,85 Euro verloren. Die Hoffnung der Anleger dürfte sich jetzt wieder auf eine Reduzierung der Abhängigkeit von Apple richten, die mit dem Zukauf neue Nahrung gewinnt. Das könnte dem Kurs auch neuen Auftrieb geben.

Vorbörslich werden die Aktien vorerst unverändert zum gestrigen Schlusskurs bei 38,80 Euro gehandelt.