Klöckner: Starke Zahlen sorgen für Kursgewinne – Aktie MDAX-Spitzenreiter

1. März 2016 | Von | Kategorie: Unternehmensnachrichten

Der Ausblick auf einen deutlichen Anstieg beim operativen Gewinn und ein positives Jahresergebnis für das laufende Geschäftsjahr sorgt heute für gute Stimmung bei den Aktionären des Stahlhändlers Klöckner. Und das, obwohl das Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr alles andere als zufriedenstellend ist. Aber an der Börse wird ja bekanntlich die Zukunft gehandelt, und hier erhoffen sich offenbar die Mehrzahl der Marktteilnehmer nach den zuletzt bitteren Jahren endlich die Trendwende.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr musste Klöckner den Rekordverlust von 347 Millionen Euro verbuchen, nachdem in 2014 noch ein Überschuss von 22 Millionen Euro erzielt werden konnte. Schuld daran waren hohe Abschreibungen auf ein Tochterunternehmen in den USA und der Einbruch der Stahlpreise. Das operative Ergebnis ging um rund 50 Prozent auf 86 Millionen Euro zurück.  Der Umsatz in 2015 lag mit 6,4 Milliarden Euro dagegen nur geringfügig (-1 Prozent) unter dem Vorjahr.

Im neuen Jahr soll nun alles besser werden, das zumindest kündigt das Management heute an. Zwar dürfte der Umsatz erneut etwas schwächer ausfallen, der operative Gewinn soll aber deutlich zulegen. Dazu hat das Management die seit Jahren laufenden Sparmaßnahmen im letzten Jahr nochmals verstärkt. Im ersten Quartal, das im März endet, erwartet Klöckner bereits einen operativen Gewinn von 10 bis 15 Millioinen Euro (VJ: 10 Mio. Euro).

Die Anleger handeln also heute die Zukunft und kaufen kräftig Klöckner-Aktien. Die legen aktuell um 3 Prozent auf 8,08 Euro zu und sind damit momentan der viertstärkste Wert im MDAX. Aufholpotential besteht jedenfalls, nachdem Klöckner-Papiere alleine im letzten Jahr knapp 16 Prozent an Wert eingebüßt haben.


Werbung

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar