Gewinnsprung bei Ströer – Dividende steigt um 70 Prozent – Aktie vorbörslich leicht höher

22. März 2016 | Von | Kategorie: Leitartikel, Unternehmensnachrichten

Weiter prächtig laufen die Geschäfte beim Werbevermarkter Ströer, der bereits im letzten Jahr durch zahlreiche Zukäufe, u.a. von T-Online, Statista und dem Digitalvermerkter OMS, häufig von sich Reden machte. Die Erlöse stiegen in 2015 organisch um 10 Prozent. Insgesamt kletterte das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) 40 Prozent auf 208 Millionen Euro. Der Umsatz lag 14 Prozent höher bei 824 Millionen Euro.

Das Wachstum soll auch im laufenden Geschäftsjahr anhalten. Das Management von Ströer erwartet einen auf 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro gesteigerten Umsatz und ein EBITDA zwischen 270 und 280 Millionen Euro.

Angesichts des rasanten Wachstums will Ströer die eigenen Aktionäre stärker am Unternehmenserfolg beteiligen. Wie das Unternehmen heute mitteilt, wird die Dividende für 2015 deutlich um 75 Prozent auf 0,70 Euro pro Aktie erhöht. Beim aktuellen Kurs entspricht das allerdings nur einer Dividendenrendite von 1,35 Prozent. Das ist allerdings bedingt durch die kräftigen Kurszuwächse aus den letzten Monaten und Jahren. Auf 1-Jahres-Sicht ist Ströer mit einem Plus von 74 Prozent der stärkste MDAX-Wert, auf Sicht von fünf Jahren legten die Papiere immerhin 120 Prozent zu. Weshalb schon länger investierte Anleger die aktuelle Dividendenrendite durchaus verschmerzen dürften.

Gestern gingen Ströer-Aktien mit einem kleinem Minus von 0,4 Prozent bei 51,59 Euro aus dem Handel. Leicht höher bei ca. 51,90 Euro dürften die Papiere heute in den Handel starten.


Werbung

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar