Aus anderen Finanzblogs – KW 11/2016 mit RWE, E.ON, Epigenomics, Wirecard, United Internet, Sixt, Gold

18. März 2016 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs, Leitartikel

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

Einzelwerte

Deutsche Versorgerwerte, allen voran die beiden DAX-Größen RWE und E.ON, haben den Anlegern in den letzten Jahren wenig Freude bereitet. Zuletzt sorgte RWE für Unmut, als die Dividende für 2015 gestrichen wurde, sowohl RWE- wie auch E.ON-Aktien notieren auf Mehrjahrestiefs. Warum (und wie) RWE, E.ON & Co. aber trotzdem noch ordentlich Rendite bringen können, erklären die Börsenblogger.

Das Biotech-Unternehmen Epigenomics hat Zahlen für 2015 vorgelegt, die fielen wenig überraschend aus. Warum aber zukünftig alles anders werden kann und wieso die Aktie auch eine Wette auf eine Produktzulassung in den USA ist, erklärt Wirtschafts-Trends.com.

Kräftig unter Druck waren zuletzt Wirecard-Aktien, das mysteriöse Analysehaus Zatarra sorgt hier für Wirbel. Aber warum das Geschäftsmodell auch abseits der nicht bewiesenen Beschuldigungen von Zatarra wackeln könnte, erklärt Aktien-Global mit Blick auf die Bilanz und der charttechnischen Situation der Aktie.

RuMaS widmet sich dem Internetschwergewicht United Internet und erklärt, warum starke Zahlen und gleichzeitige Kursverluste Börsenschwachsinn sind.

Der Autovermieter Sixt bleibt innovativ, die Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 fallen prächtig aus. Ob man jetzt in Aktien investieren sollte und ob Sixt auf der Überholspur bleibt kann man bei intelligent investieren nachlesen.

Warum weiter starke Käufe bei Gold-ETFs das Signal für eine Trendwende beim Goldpreis sein können, erklärt Björn Jucker.

Und sonst so?

Warum man bei der Aktienanlage nicht alles auf eine Karte setzen sollte und wie Diversifikation funktioniert erklärt intelligent investieren.

Über den Sinn und Unsinn von Stopp-Kursen kann man bei Mr. Market nachlesen.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Mehr in Leitartikel

Schreibe einen Kommentar