MANZ präsentiert zum Wochenstart neuen Großaktionär – Aktie hebt ab

29. Februar 2016 | Von | Kategorie: Unternehmensnachrichten

Einen äußerst erfreulichen Start in die neue Handelswoche erleben heute die Aktionäre des Spezialmaschinenbauers MANZ. Wie das Unternehmen am Wochenende bekannt gab, steigt mit dem chinesischen Maschinenbauer  Shanghai Electric ein neuer Großaktionär bei den Reutlingern ein. Für rund 90 Millionen Euro will Shangahi Electric mindestens 29,9 Prozent der MANZ-Anteile übernehmen, die aus einer Kapitalerhöhung stammen sollen.

MANZ holt sich mit der Kapitalspritze frisches Geld zum weiteren Ausbau des noch jungen Geschäftsfeldes der Energiespeicher-Systeme, um so die eigene Abhängigkeit vom Solarbereich sowie der Herstellung von Anlagen zur Produktion von Displays für mobile Endgerät, wo Apple ein Großkunde ist, zu reduzieren. Die Chinesen dagegen dürften sich durch den Einstieg bei MANZ den Zugriff auf das Know-How des Unternehmens im Bereich Solar-Energie und Energiespeicher-Systeme versprechen.

Begeistert zeigen sich heute die Anleger über den geplanten Einstieg des neuen Großaktionärs. MANZ-Papiere, die im letzten Jahr schwach performten und sich seit Mitte letzten Jahres bis Anfang Februar in etwa halbiert hatte, springen heute zum Handelsstart um rund 14 Prozent nach oben auf aktuelle 42,50 Euro. Damit legten die Aktien seit dem Jahrestief Anfang Februar bei Kursen um die 23 Euro inzwischen wieder um kräftige 82 Prozent zu. Was sich dann durchaus wieder sehen lassen kann…


Werbung

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar