Elmos Semiconductor präsentiert solide Zahlen – Umsatz steigt, Überschuss fällt – Aktie vorbörslich 5 Prozent höher

18. Februar 2016 | Von | Kategorie: Leitartikel, Unternehmensnachrichten

Solide Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 hat heute der im Prime Standard gelistete Halbleiterhersteller Elmos Semiconductor vorgelegt.

Nach den bisher noch ungeprüften vorläufigen Zahlen konnte Elmos den Umsatz um 4,8 Prozent auf 219 Millionen Euro steigern (2014: 209 Mio. Euro). Das Bruttoergebnis legte leicht um 0,2 Prozent auf 91,6 Millionen Euro zu, damit fiel die Bruttomarge leicht auf 41,7 Prozent (2014: 43,6 Prozent).

Kräftiger konnte das EBIT gesteigert werden, dass um immerhin 8,7 Prozent auf 24,5 Millionen Euro stieg. Am Ende verblieb ein Konzernüberschuss von 16,2 Millionen Euro, was einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 11,4 Prozent entspricht. Angesichts der recht soliden Zahlen will die Gesellschaft die Vorjahresdividende in Höhe von 0,33 Euro pro Aktie auch in diesem Jahr an die Aktionäre auszahlen. Beim aktuellen Kurs entspricht das einer Dividendenrendite von rund 3 Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwartet der Vorstand von Elmos mit einem Umsatzwachstum in einer Range von 2 bis 6 Prozent. Die EBIT-Marge soll bei rund 10 Prozent liegen. Belastend auf die Geschäftsentwicklung könnten u.a. der weltweit schwache Zuwachs bei Fahrzeug-Neuzulassungen und der starke US-Dollar sein.

Die Aktien von Elmos haben seit dem Juni letzten Jahres kräftig den Rückwärtsgang eingelegt und seit dem Hoch 2015 bei rund 20 Euro inzwischen rund 50 Prozent an Wert verloren. Gestern gaben die Aktien 3 Prozent auf 10,74 Euro nach und waren damit so billig wie seit Anfang 2014 nicht mehr. Zuletzt hatte sich der Kursabschwung nochmals beschleunigt, alleine seit Jahresbeginn haben die Papiere rund 30 Prozent verloren.

Heute dürfte der Kurs dagegen von den vorgelegten Zahlen profitieren, die Aktie eine kleine Gegenbewegung im Abwärtstrend starten. Aktuell werden Elmos-Aktie rund 5 Prozent höher bei 11,30 Euro taxiert.


Werbung

Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar