Capital Stage: Stromerzeugung auch 2015 kräftig gesteigert – Prognose bestätigt – Aktie legt zu

9. Februar 2016 | Von | Kategorie: Leitartikel, Unternehmensnachrichten

Der Betreiber von Solarkraftwerken und Windparks Capital Stage AG meldet heute, dass die Gesamt-Stromerzeugung im abgelaufenen Geschäftsjahr kräftig um über 87 Prozent auf knapp 600 Millionen kWh Strom aus Erneuerbaren Energien gesteigert werden konnte (2014: 320 Mio kWh). Dazu trugen nach Unternehmensangaben besonders der kontinuierliche Ausbau des Bestandsportfolios bei. Damit übertraf das Unternehmen auch die eigene Absatzprognose um rund zwei Prozent.

Weiterhin bestätigt der Vorstand die zuletzt im November 2015 nach oben angepasste Jahresprognose. Insgesamt soll der Umsatz in 2015 auf über 110 Mio. Euro steigen (2014: 77,8 Mio. Euro), das EBITDA kräftig auf 86 Mio. Euro (2014: 54,5 Mio. Euro) klettern. Das Betriebsergebnis erwartet Capital Stage bei 52 Mio. Euro (2014: 33,7 Mio. Euro).

Die Anleger reagieren heute positiv auf die deutliche Steigerung der Strommenge und die damit verbunde Bestätigung der Jahresprognose. Die im SDAX gelisteten Aktien legen in einem erneut schwachen Gesamtmarkt aktuell um 1,4 Prozent auf 6,45 Euro zu und sind damit einer der wenigen Gewinner am Aktienmarkt.


Werbung

Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar