Mologen kooperiert mit Uni Texas

19. Januar 2016 | Von | Kategorie: Leitartikel, Unternehmensnachrichten

Neuigkeiten kommen heute vom Biotech-Unternehmen Mologen. Zukünftig soll zusammen mit dem MD Anderson Center Cancer, das zur Universität Texas gehört, gemeinsam an einer Phase-I-Studie mit dem Mologen-Immunmodulator Lefitolimod (MGN1703) in Kombination mit der Immuntherapie Yervoy gearbeitet werden bei Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren gearbeitet werden.

Sollte das Präparat MGN1703 die Wirksamkeit von Immun-Checkpoint-Blockaden erhöhen, könnte dass das potenzielle Anwendungsspektrum des Mologen-Produktes deutlich erweitern.

An der Börse reagieren die Anleger erfreut auf die Nachricht. Mologen-Aktien klettern um 3,7 Prozent auf 4,25 Euro und korrigieren damit etwas die starken Kursverluste der letzten zwei Wochen, als der Kurs von 5 Euro bis auf 4 Euro am gestrigen Tag nachgegeben hat.


Werbung

Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Mehr in Unternehmensnachrichten

Schreibe einen Kommentar