Aus anderen Finanzblogs – KW 31/2015 u.a. mit Infineon, Commerzbank, Dürr, Alno, Gold, DAX

31. Juli 2015 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs, Leitartikel

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

Einzelwerte

Der im DAX gelistete Halbleiterhersteller Infineon hat gestern recht gute Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Allerdings enttäuschte der Ausblick die Anleger etwas, weshalb die Aktie auf Tauchstation ging und sich nun dem GD200 nähert, weshalb bei Infineon jetzt eine Entscheidung naht, wie die Börsenblogger schreiben.

Bei einem anderen DAX-Wert, nämlich der Commerzbank, sieht start-trading.de angesichts positiver charttechnischer Signale die Zeit für den nächsten Anstieg in Vorbereitung und hofft auf einen baldigen Anstieg.

Dürr-Aktien sind zuletzt kräftig unter die Räder gekommen. Der Übertreibung folgt also jetzt die Untertreibung. Falls der Trendkanal nun nach unten verlassen wird, könnte bei Dürr durchaus ein Rutsch in Richtung 68,40 Euro folgen, mutmaßt InvestorsInside.

Dem kriselnden Küchenhersteller Alno widmet sich IntelligentInvestieren und beantwortet im Rahmen einer Leserfrage die Frage, ob es sich bei Alno um einen aussichtsreichen Turnaround-Kandidaten handeln könnte.

Angesichts einer starken Goldmünzennachfrage sieht die UBS erste Hinweise auf eine Rückkehr der physischen Goldnachfrage, schreibt Björn Junker.

Trading und der Markt

Jörg Mahnert von XundO.info versucht in seinem neuesten Videoblog zu ergründen, wann es beim DAX endlich wieder losgeht, wohin auch immer….

Das es zunehmend enger für den DAX werden könnte, das erklärt Anton Riedl in seinem DAX-Radar.

 


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Mehr in Leitartikel

Schreibe einen Kommentar