Aus anderen Finanzblogs – KW 20/2015 u.a. mit Zalando, Deutsche Bank, Cisco, ThyssenKrupp, Allianz, Lufthansa, DAX, Rentencrash, Euro-Rallye

15. Mai 2015 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs, Leitartikel

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

Einzelwerte

Die Aktien des erst seit wenigen Monaten notierten Online-Händlers Zalando legen nach einigen Startschwierigkeiten seit Anfang April eine kleine Rallye hin. Offenbar finden immer mehr Anleger gefallen am starken Wachstum des Unternehmens, auch wenn dabei die Margenziele eher schwachbrüstig sind. Auch die Analysten entdecken Zalando so langsam für sich, offenbar ist bei Zalando jetzt Schluss mit der Zurückhaltung, schreiben die Börsenblogger.

Deutsche Bank – Aktien entwickelten sich zuletzt weiter unterdurchschnittlich, immer wieder schlechte Nachrichten belasteten den Kurs. InvestorsInside macht die Chartanalyse, sieht weitere Belastungsfaktoren und stellt fest, das bei der Deutschen Bank die fünfte Welle fehlt.

Beim weltweit größten Netzwerkausrüster Cisco geht eine Legende. Nach rund 20 Jahren räumt Jon Chambers den Chefsessel, sein Nachfolger wird Chuck Robbins. Diesen überlässt er ein bestelltes Feld, denn er räumt bei Cisco mit Top-Zahlen das Feld, schreibt inTELLiGENT iNVESTiEREN.

Ebenfalls einen Wechsel in der Führung gibt es beim Versicherungskonzern Allianz, Michael Diekmann übergibt an Oliver Bäte. Und auch hier übergibt der Alte an den Neuen mit glänzenden Quartalszahlen. Wohin jetzt die Reise der Allianz-Aktie gehen kann, erklärt Mr. Market anhand des Allianz-Charts.

Immer mehr verdichten sich die Zeichen, dass Deutschlands größter Stahlproduzent ThyssenKrupp die Trendwende geschafft hat. Zuletzt wurden die Quartalszahlen wieder deutlich übertroffen. Umso mehr überrascht es, das jetzt die UBS trotz positiver Überraschung bei den Quartalszahlen von ThyssenKrupp zum Verkauf rät, schreibt Björn Juncker.

DieKleinanleger unterziehen in ihrem aktuellsten Beitrag die Aktie der Lufthansa einem intensiven Check und kommen zu einem insgesamt recht positiven Ergebnis.

Trading und der Markt

Warum die Anleger nicht an den DAX-Absturz glauben, erklärt start-trading.de.

Zum aktuellen Rentencrash und der Euro-Rallye erklärt sich Rott & Meyer.

Ebenfalls zum Thema „Rentencrash“ schreibt Stefan Riße.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Mehr in Leitartikel

Schreibe einen Kommentar