Solarworld: Investitionen in PERC-Technologie zur Wirkungsgradsteigerung werden ausgebaut

10. März 2015 | Von | Kategorie: Top und Flop

Die Solarworld AG, der aktuelle größte Solarhersteller in Europa und den USA, investiert weiter kräftig in den Auf- und Ausbau der eigenen Technologie zur Erhöhung des Wirkungsgrades der produzierten Anlagen.

Wie das Unternehmen per Ad-Hoc mitteilt, soll am Standord Freiberg (Sachsen) die Fertigung von Solaranlagen auf die Passivated Emitter and Rear Cell (PERC) – Technolgie umgestellt werden. Die neue Technik ermöglicht es, den Wirkungsgrad und das Schwachlichtverhalten der Solarzelle deutlich zu verbessern. In den Standorden Hillsboro (USA) und Amstadt (Thüringen) wird das verbesserte Verfahren bereits eingesetzt. Durch den verbesserten Wirkungsgrad können Solaranlagenbetreiber pro Zelle einen deutlich höheren Ertrag erzielen.

Aktien von Solarworld, die seit dem Jahrestief im Januar bei rund 11 Euro zuletzt bis auf fast 13 Euro zulegen konnten, verloren im gestrigen Handelsverlauf 2,17 Prozent auf 12,40 Euro.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Top und Flop

Schreibe einen Kommentar