DMG Mori Seiki AG: Japanischer Großaktionär legt nochmals nach, Aktie klettert weiter

3. März 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Nochmals Bewegung kommt in die Übernahme der DMG Mori Seiki AG, die früher als Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister bekannt war.

Bereits am 22. Januar hatte das Unternehmen verkündet, dass es ein freundliches Übernahmeangebot vom japanischen Partnerunternehmen DMG Mori Seiki Company zu 27,50 Euro erhalten hat (wir berichteten). Damals sprangen die Aktien kräftig nach oben und über die gebotene Summe, da die meisten Anleger auf einen Nachschlag spekulierten.

Und dieser Nachschlag kam heute tatsächlich. Denn um den Anteil am Bielefelder Maschinenbauer wie geplant über 50 Prozent ausbauen zu können, bieten die Japaner jetzt 30,00 Euro pro Aktie. Und betonen dabei gleichzeitig, dass dies jetzt das letzte Angebot ist und nicht mehr nachgebessert wird. Bis jetzt verfügen die Japaner über knapp 39 Prozent der Anteile.

Im MDAX kletterten die Papiere heute bis zum Handelsschluss um knapp 2 Prozent auf 30,21 Euro und liegen damit nur noch sehr leicht über den jetzt gebotenen Kurs. Ein Zeichen dafür, dass die meisten Anleger nun tatsächlich nicht mehr mit einer Nachbesserung rechnen und das aktuelle Angebot für das Endgültige halten. Weshalb der Kurs nun die nächste Zeit um die 30 Euro schwanken und das Potential vorerst ausgereizt haben dürfte.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Ein Kommentar auf "DMG Mori Seiki AG: Japanischer Großaktionär legt nochmals nach, Aktie klettert weiter"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: DMG Mori Seiki AG: Japanischer Großaktionär legt nochmals nach […]

Schreibe einen Kommentar