Solarworld, Solar-Fabrik, Aleo Solar, SMA Solar – Deutsche Solarwerte starten Dank Solarworld mit Kurssprung in die neue Woche

2. Februar 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Heute bietet sich den Anlegern am deutschen Markt ein zuletzt sehr selten gewordenes Bild. Denn die zuletzt heftig unter die Räder gekommenen Solarwerte führen heute den Technology All Share – Index auf breiter Front an und legen alle überdurchschnittlich stark zu.

Der Spitzenreiter sind Aktien von Solarworld mit einem aktuellen Plus von 9,3 Prozent auf 12,54 Euro, dicht gefolgt von der Solar-Fabrik AG mit aktuell +8,8 Prozent auf 0,34 Euro und Aleo Solar mit +7,4 Prozent auf 3,33 Euro. SMA Solar kann hier zwar nicht ganz mithalten, legt aber trotzdem immer noch um 1,5 Prozent auf 1,16 Euro zu.

Der Auslöser für die gute Stimmung bei deutschen Solarwerten dürfte das heute veröffentlichte vorläufige Jahresergebnis des deutschen Marktführers Solarworld sein. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurde im Geschäftsjahr 2014 der konzernweite Absatz um 55 Prozent auf 849 MW gesteigert. Damit übertrifft Solarworld die eigene Prognose von 40 Prozent Absatzsteigerung deutlich.

Besonders das Geschäft in den USA boomt, dort hat sich das Geschäftsvolumen angabegemäß fast verdoppelt und sind jetzt der größte Einzelmarkt für Solarmodule und Bausätze. Aber auch in Großbritannien, Japan und Frankreich wuchs das Geschäft kräftig. Besonders erfreulich dürfte aber die Meldung sein, das auch das Kerngeschäft im deutschen Markt wieder zugelegt hat.

Angesichts des guten Konzernabsatzes konnte der Gesamtumsatz um im abgelaufenen Geschäftsjahr um 26 Prozent auf 573 Mio. Euro gesteigert werden. Das EBIT stieg in 2014 auf 64 Mio. Euro, bereinigt um Sondereffekte aus der Erstbilanzierung der übernommenen Vermögenswerte der Bosch Solar Energy AG und Wertberichtigungen sogar auf 146 Mio. Euro.

Sehr erfreulich entwickelte sich auch die Liquiditätssituation im Konzern, die im Jahresverlauf auf 177 Mio. Euro gesteigert werden konnte.

Nach den überraschend guten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr erwartet die Solarworld AG für 2015 ein weiterhin starkes Wachstum. Die Absatzmenge soll auf über ein GW steigen und auch das operative EBIT soll in den positiven Bereich klettern.

Die Zahlen sind Balsam für die lange Zeit gequälten Aktionäre von Solarwerten. Denn zuletzt machten die Unternehmen recht häufig mit korrigierten Prognosen, Stellenstreichungen, Insolvenzanträgen oder Verlustmeldungen von sich Reden und schicken die Aktien massiv auf Talfahrt. In diesem Umfeld kommen die überraschend guten Zahlen von Solarworld dem Markt gerade recht, so dass auch die Zugewinne heute recht heftig ausfallen. Nun darf man gespannt sein, ob so langsam eine Trendwende in Sicht kommt oder die Zahlen nur ein Tropfen auf den heißen Stein waren. Denn auch wenn die Zuwächse heute sehr deutlich ausfallen, so holt der Blick auf den langfristigen Chartverlauf der hier genannten Werte die meisten Anleger recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Bis eine wirkliche Trendwende erkennbar ist, braucht es deshalb vermutlich noch zahlreiche weitere positive Nachrichten, die auch einen langfristigen Aufschwung attestieren.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Schreibe einen Kommentar