Lanxess: Dividende für 2014 soll trotz Neuausrichtung stabil bleiben – Aktie regiert kaum

17. Februar 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Eine Dividendenausschüttung auf Vorjahresniveau plant der Chemikonzern Lanxess. Wie in 2014 sollen damit 0,50 Euro pro Aktie an die Aktionäre gehen. Die Entscheidung ist noch vorbehaltlich der Zustimmung von Aufsichtsrat und Hauptversammlung

Die Dividendenzahlung in unveränderter Höhe ist nicht unbedingt so erwartet worden, denn Lanxess war  im Geschäftsjahr 2013 durch eine Nachfrageschwäche in der Reifen- und Autoindustrie in die Verlustzone gerutscht,  hatte für 2014 eine Neuausrichtung  eingeleitet und deshalb auch den Aktionären steinige 2 bis 3 Jahre angekündigt. Zudem belasteten im letzten Jahr Querelen um den Abgang des damaligen Vorstandschefs Axel Heitmann.

Der jetzige Konzernlenker Matthias Zachert begründete die Entscheidung der konstanten Dividendenzahlung mit einer „angemessenen Beteiligung der Aktionäre auch während der Neuausrichtung“.

Die Aktien von Lanxess reagieren auf die Ankündigung heute kaum und liegen mit 45,96 Euro aktuell 0,3% tiefer als gestern.


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Ein Kommentar auf "Lanxess: Dividende für 2014 soll trotz Neuausrichtung stabil bleiben – Aktie regiert kaum"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: Lanxess: Dividende für 2014 soll trotz Neuausrichtung stabil bleiben […]

Schreibe einen Kommentar