Kontron: Hochstufung, Top-Zahlen und die Charttechnik treiben die Bullen an – Aktie TecDAX-Spitze

4. Februar 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Das sind doch mal richtig gute Nachrichten für die Aktionäre des Kleincomputer-Produzenten Kontron aus Augsburg. Im dritten Quartal hat der Auftragseingang kräftig zugelegt, so dass der Quartalsverlust wohl deutlich niedriger als erwartet ausfallen dürfte. Zudem dürften die neuen Aufträge auch im vierten Quartal für erneut erfreuliche Zahlen sorgen.

Von einer möglichen Trendwende sowie dem Potential der Aktien zeigt sich auch die DZ-Bank überzeugt. Deren Analysten haben heute das Kursziel der Kontron-Aktien deutlich von bisher 4,30 auf jetzt 7,00 Euro erhöht und gleichzeitig die Einstufung von „Sell“ auf „Buy“ verändert. Die DZ’ler sehen in Kontron einen der attraktivsten Werte im Industriebereich und erwarten ein wieder kräftig anziehendes Wachstum. Gleichzeitig sind die Experten davon überzeugt, dass Kontron seine Jahresziele erreichen wird.

Die positiven Zahlen sowie die Kaufempfehlung der DZ sorgen heute für richtig gute Stimmung an der Börse. Kontron-Aktien klettern aktuell um über 7 Prozent auf 5,61 Euro und sind damit einer der größten Gewinner im TecDAX. Die Anleger hoffen nun auf eine endgültige Trendwende, nachdem Kontron-Papiere in den letzten Jahren schwach performten und in 2012 im Tief nur knapp über 3 Euro lagen. Zwar sind Kursstände von 60 Euro und mehr rund um die Jahrtausendwende auf absehbare Zeit völlig unrealistisch, aber die Aktionäre hoffen zumindest auf Kursbewegungen in Richtung zweistelliger Kursnotieren, die die Aktie zuletzt im Jahr 2008 erreichte. Aber auch bis dahin ist noch ein langer Weg zu gehen.

Unterstützung kommt heute neben den Zahlen und den Analystenkommentaren von der Charttechnik. Denn mit dem heute erzielten deutlichen Kurszuwächsen wurden mehrere wichtige Widerstände bisheriger Hochs (5,30 / 5,60  Euro) überwunden. Das macht den Weg frei in Richtung Höchststände aus dem Jahresanfang 2012, als Kontron-Papiere bis auf 6,20 Euro kletterten. Womit sich das Papier auch in Richtung Kurzsiel der DZ bewegen würde. Basierend auf dem aktuellen Kursniveau besteht somit ein theoretisches Kurspotential von immerhin rund 25 Prozent, immer vorausgesetzt der aktuelle Trend hält und die Aktie rutscht nicht in den Abwärtstrend der letzten Jahre zurück. Aber ein Anfang ist immerhin gemacht…

 


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Ein Kommentar auf "Kontron: Hochstufung, Top-Zahlen und die Charttechnik treiben die Bullen an – Aktie TecDAX-Spitze"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: Kontron: Hochstufung, Top-Zahlen und die Charttechnik treiben die Bullen an […]

Schreibe einen Kommentar