DMG Mori Seiki AG: Rekordzahlen und Übernahmeangebot lassen Aktionäre jubeln – Aktie springt zweistellig, Anleger spekulieren auf mehr…

22. Januar 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Gleich zweifachen Grund zur Freude haben Aktionäre des im MDAX gelisteten Werkzeugmaschinenbauers DMG Mori Seiki AG.

Zum einen hat heute der Vorstandsvorsitzende verkündet, das DMG Mori mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr das „wohl beste Jahr der Unternehmensgeschichte“ beendet hat. Der Umsatz soll demnach über die bisher geplanten 2,2 Mrd. Euro geklettert sein. Gleichzeitig werden auch die geplanten Werte beim EBIT (175 Mio. Euro) und beim EBT (165 Mio. Euro) erreicht.

Gleichzeitig gab es für das früher unter Gildemeister firmierende Unternehmen ein freundliches Übernahmeangebot vom japanischen Partnerunternhemen DMG Mori Seiki Company. 27,50 Euro wollen sich die Japaner die Übernahme kosten lassen, was knapp 30 Prozent über Durchschnittskurs der Anteile in den letzten 3 Monaten liegt. Kämen die Japaner zum Zug, dann würden sie ihren bisherigen Anteil von rund 24 Prozent deutlich auf über die Häflte am Gesamtkapital der DMG Mori Seiki AG ausbauen.

An der Börse kommen sowohl die Rekordzahlen wie auch die angekündigte Übernahme äußerst gut an. Bereits nach der Bekanntgabe des Übernahmeangebots sprangen die Papiere nachbörslich auf 27,45 Euro. Heute legen die Aktien weiter kräftig zu und steigen aktuell um über 11 Prozent auf 28,55 Euro, liegen damit jetzt auch deutlich über dem angebotenen Übernahmepreis. Offenbar spekulieren die Anleger – bei aller Freude über den Kurssprung – sogar noch auf einen möglicherweise höheren Übernahmepreis.

 


Werbung

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

2 Kommentare auf "DMG Mori Seiki AG: Rekordzahlen und Übernahmeangebot lassen Aktionäre jubeln – Aktie springt zweistellig, Anleger spekulieren auf mehr…"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: DMG Mori Seiki AG: Rekordzahlen und Übernahmeangebot lassen Aktionäre jubeln […]

  2. […] vom japanischen Partnerunternehmen DMG Mori Seiki Company zu 27,50 Euro erhalten hat (wir berichteten). Damals sprangen die Aktien kräftig nach oben und über die gebotene Summe, da die meisten […]

Schreibe einen Kommentar