BMW: Weitreichende Veränderungen im Top-Management und ein Wechsel zu VW

9. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Leitartikel

Umfangreiche Änderungen in seinem Top-Management hat heute der Münchner Autobauer BMW verkündet.

So will der bisherige Firmenlenker, CEO Norbert Reiterhofer, im Mai nächsten Jahres in den Aufsichtsrat wechseln und dort den Vorsitz übernehmen. Wie BMW weiter mitteilt, hat der Aufsichtsrat diesem Wunsch Reithofers bereits zugestimmt. Die Nachfolge von Herrn Reiterhofer soll Harald Krüger antreten, der aktuell Produktionsvorstand bei BMW ist. Über die Gründe wird viel spekuliert, klare Erkenntnisse über den vorzeitigen Rücktritt von Reiterhofer gibt es allerdings nicht.

Und das Wechselkarusell bei BMW dreht sich noch weiter. Denn der bisherige Entwicklungsvorstand Herbert Diess wird zum Konkurrenten VW wechseln. Nachfolger von Herrn Diess soll beim BMW Klaus Fröhlich werden. Herbert Diess soll im Volkswagen-Vorstand ab Oktober 2015 die Geschicke der Kernmarke VW leiten. Dadurch flammen auch die Spekulationen um einen sukzessiven Rückzug von Konzernlenker Winterkorn wieder auf, dessen Vertrag bei VW Ende 2016 ausläuft und der dann bereits 69 Jahre alt ist.

Aktien von BMW verlieren in einem eher lustlosen Handel aktuell 0,6% auf 91,02 Euro, VW-Aktien geben 0,3% auf 185,65 Euro nach.

 


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

 

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Ein Kommentar auf "BMW: Weitreichende Veränderungen im Top-Management und ein Wechsel zu VW"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: BMW: Weitreichende Veränderungen im Top-Management und ein Wechsel zu VW […]

Schreibe einen Kommentar