Berkshire Hathaway mit Quartalszahlen – Operativer Gewinn steigt kräftig, Nettogewinn rückläufig – Tesco belastet

10. November 2014 | Von | Kategorie: Leitartikel

Die Holdinggesellschaft von Investorenlegende Warren Buffett, Berkshire Hathaway, u.a. signifikant beteiligt an Coca Cola, Wells Fargo, Amex, Procter&Gamble, Moddy’s, US Bancorp, IBM u.v.m., hat letzten Freitag die zahlen für das abgelaufene 3. Quartal vorgelegt. Und wie die Zahlen zeigen, laufen operativ die Geschäfte weiter glänzend, allerdings musste Buffett auch einen ordentlichen Fehlgriff zugegeben.

Insgesamt stieg der operative Gewinn um 29 Prozent auf USD 4,72 Mrd. und lag damit deutlich über den Erwartungen der meisten Marktteilnehmer. Rücläufig war dagegen der Nettogewinn, der um 9 Prozent auf USD 4,62 Mrd. fiel. Der Hauptgrund für den Rückgang beim Nettogewinn war die Beteiligung am britischen Einzelhändler Tesco, auf die Berkshire USD 678 Mio abschreiben musste. Aber hier hat Buffett inzwischen reagiert, die Beteiligung wurde bereits massiv zurückgefahren.

Ansonsten lag Buffett, wie fast immer, goldrichtig und so stiegen die Barmittel von Berkshire im Quartal kräftig weiter um USD 7 Mrd., so dass Berkshire jetzt auf einem Cashberg von USD 62 Mrd. sitzt, die investiert werden wollen. Damit ist zwar ordentlich Potential für weitere Zukäufe da, aber Buffett bewegt sich in dem Dilemma, das sich seine Deals inzwischen in Größenordnungen bewegen, wo nur noch recht selten Schnäppchen zu haben sind. Auch deshalb wird es für ihn immer schwieriger, neue lukrative Zukäufe zu finden, die seinem Value-Ansatz entsprechen.

Aber wer den Altmeister schon länger beobachtet der weiß, dass die Legende irgendwann wieder zuschlägt und ein passendes Investment findet. Und das sehen auch die Anleger so, die Buffett wie einen Guru verehren. Das drückt sich auch im Aktienkurs aus, der sich in den letzten 5 Jahren von rund USD 100.000 auf inzwischen USD 214.970 mehr als verdoppelt hat und auch am Freitag nach den Quartalszahlen weiter zulegen konnte.

Spannend wird für alle Anleger die Frage sein, wie es mit Berkshire weitergehen wird, wenn der Altmeister – inzwischen auch nicht mehr der Jüngste – das Zepter abgibt. Wer wird dann bei Berkshire der nächste Guru sein und kann dieser in die Fußstapfen von Buffett treten, die gelinde gesagt, mehr als riesig sind.

 


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Ein Kommentar auf "Berkshire Hathaway mit Quartalszahlen – Operativer Gewinn steigt kräftig, Nettogewinn rückläufig – Tesco belastet"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: Berkshire Hathaway mit Quartalszahlen – Operativer Gewinn steigt kräftig […]

Schreibe einen Kommentar