C.A.T. Oil: UBS senkt Kursziel, bleibt aber bei „Buy“ – Chartechnisch wird es nun sehr interessant

24. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Leitartikel

Die Experten der Schweizer Großbank UBS haben ihre Einstufung für den Service-Dienstleister im Öl- und Gasbereich C.A.T. Oil auf „Buy“ belassen, senken allerdings ihr Kursziel von bisher 20 auf 18 Euro. Zwar besteht vom aktuellen Kursniveau bei 14,10 Euro immer noch ordentlich Potential bis zu diesem Kursziel, allerdings reagierten die Anleger heute trotzdem mit Verkäufen auf die Zielkorrektur der UBS. Aktuell geben C.A.T. Oil – Aktien um 4,2 Prozent nach und notieren damit ganz am Ende des Nebenwerteindex SDAX.

Nach den heute deutlichen Kursverlusten bewegt sich C.A.T. Oil jetzt in einer charttechnisch recht spannenden Konstellation. Seit Ende 2013 hat der Chart einen Abwärtstrend etabliert, mit recht heftigen Einzelausschlägen. Die obere Begrenzung dieses Trendverlaufs verläuft aktuell bei rund 15 Euro. Gleichzeitig befinden sich im Bereich 13,30/50 Euro ein ziemlich starker Unterstützungsbereich, resultierend aus den Zwischentiefs aus dem Februar, April und August diesen Jahres. Bei 13,35 Euro liegt gleichzeitig das Jahrestief. Dieser Bereich sollte unbedingt halten, um weitere Kursverluste durch die vermutlich zahlreichen Stopps in diesem Bereich zu verhindern. Wird diese Unterstützung nachhaltig nach unten durchbrochen, könnten auch Regionen um die 12,50 wieder in Reichweite geraten.

Damit die Bullen wieder die Oberhand gewinnen können, müsste der Kurs den aktuellen Abwärtstrend nach oben verlassen, d.h. die obere Trendlinie knacken, die aktuell in etwa im Bereich 15,20 Euro verläuft. Anschließend sollte sich der Kurs auch deutlich über dieser Marke etablieren, um wieder den Weg nach oben einzuschlagen. Dazu bedarf es aber auch wieder eines positiveren Nachrichtenflow, inbesondere aus Russland, wo das Unternehmen schwerpunktmäßig aktiv ist. Und auch ein wieder anziehender Rubel würde einer Kurserholung nicht schaden. Dann könnten die Aktionäre wieder besseren Zeiten entgegenblicken, denn diese Jahr war bisher alles andere als gut für C.A.T. Oil – Aktionäre. Aber Vorsicht ist in der aktuellen Situation sicher kein schlechter Ratgeber. Und für bereits investierte Anleger ein sinnvoller Stop-Kurs sicher auch nicht.

 


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Leitartikel

Ein Kommentar auf "C.A.T. Oil: UBS senkt Kursziel, bleibt aber bei „Buy“ – Chartechnisch wird es nun sehr interessant"

  1. […] kapitalmarktexperten.de: C.A.T. Oil: UBS senkt Kursziel, bleibt aber bei “Buy” […]

Schreibe einen Kommentar