Aus anderen Finanzblogs – KW 36/2014 u.a. mit Fraport, Südzucker, Gazprom, C.A.T. Oil, AGCO Corp, Monument Mining, DAX

5. September 2014 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

Einzelwerte

Bei Fraport tut sich was. Der Frankfurter Flughafenbetreiber hat den Flughafen Ljubljana gekauft. Und auch der Aktienkurs hat zuletzt die Anleger erfreut. Jetzt fragen sich die Börsenblogger, ob Fraport nach Slowenien jetzt evtl. auch im Depot landet.

Neue Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben in den letzten Tagen die Kurse weltweit beflügelt. Besonders von den Entspannungshoffnungen profitiert haben Gazprom und C.A.T. Oil, schreibt RuMaS und erklärt warum.

Eine auffallende Stärke bei Aktien von Südzucker stellt InvestorsInside fest und rät aufgrund seiner Chartanalyse trotzdem zur Vorsicht.

Das die Aktie des Landmaschinenherstellers AGCO Corp nochmal ganz groß wird, schreibt der ValueBlog. In gewohnter Manier nimmt er den Wert auseinander und analysiert sehr ausführlich und nachvollziehbar.

Der kanadische Goldproduzent Monument Mining will seine Position und die Ressourcen in Western Australia erheblich ausweiten, weshalb das Unternehmen große Pläne hat und sich weitere 900.000 Unzen Gold sichern will, schreibt Björn Junker.

Trading und der Markt

Weiterhin positive Signale für den US-Markt macht Jörg Mahnert von XundO.info aus und erklärt uns in einem Video anhand der Point&Figure-Charts, warum.

Den DAX zurück im Aufwärtstrend sieht Thomas Müller vom TM Börsenblog und erklärt uns das anhand des Charts.

Hoffnungen auf ein Ende der Ukraine-Krise und und die Geldflut der EZB haben den Märkten zuletzt ordentlich Auftrieb verliehen. Das die Entwarnung am Markt aber nur vorübergehend sein könnte, schreibt Anton Riedl.

Makroökonomisches

Neue Ideen um in Deutschland mehr Investition anzukurbeln, hat Sigmar Gabriel vorgestellt. Eine Kritik dazu veröffentlicht der Wirtschaftswurm bei „Zu wenig Investition in Deutschland?

Sechs Kräfte, die unsere Welt verändern können, hat Al Gore in seinem Buch vorgestellt. Und Thomas Fricke vom WirtschaftsWunder wiederum stellt uns das Buch kurz vor.

Die EZB hat gestern in einem drastischen Schritt den Leitzins auf 0,05% gesenkt und gleichzeitig Anleihekäufe angekündigt. Ist das nun gut oder schlecht? Hat die EZB nun all ihr Pulver verschossen? Was kommt danach? Rott&Meyer fragen sich nun: „EZWeh! Braucht man die noch?


Werbung

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Schreibe einen Kommentar