Paion schließt Platzierung neuer Aktien ab, Bezugsquote liegt bei 97,67% – Verhaltene Begeisterung auf dem Parkett

7. Juli 2014 | Von | Kategorie: Allgemein

Die Paion AG aus Aachen hat heute per Ad-Hoc bekannt gegeben, dass die Ausgabe neuer Aktien erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Insgesamt 18.074.183 neue Aktien wurden im Rahmen der Bezugsfrist gezeichnet, das entspricht einer Bezugsquote von 97,67%. Die restlichen nicht gezeichneten Aktien wurden nach Unternehmensangaben bei institutionellen Investoren platziert.

Die neuen Aktien wurden im Bezugsverhältnis 5:3 angeboten. Nach Abschluss der Kapitalerhöhung erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft von 30.842.178 Mio Euro auf 49.347.483 Mio Euro. Mit der abgeschlossenen Kapitalerhöhung fließen dem Unternehmen Brutto 46,26 Mio Euro zu.

Das eingenommene Geld will die Gesellschaft nach Angaben ihres Vorstandsvorsitzenden verstärkt in die weitere Entwicklung des Wirkstoffs Remimazolam sowie in die Vorbereitung der Markteinführung investieren.

An der Börse wird die Nachricht über die erfolgreiche Platzierung mit wenig Begeisterung aufgenommen. Zum einen verwässert eine Kapitalerhöhung den Gewinn pro Aktie, weshalb sich Anleger oftmals nach der Ankündigung von Kapitalerhöhungen von Ihren Papieren trennen. Zum anderen dürfte die Anleger in diesem Zusammenhang auch nachdenklich stimmen, dass die Bezugsquote nicht bei 100% lag, d.h. verschiedene Anleger nicht von ihrem Bezugsrecht Gebrauch gemacht haben und deshalb institutionelle Investoren (meist die Emissionsbanken) eingreifen mussten. Die Papiere von Paion geben aktuell rund 2,5% auf 3,05 Euro nach. Damit pendeln die Papiere weiter um die 3 Euro-Marke, nachdem sich der Kurs zuletzt wieder deutlicher vom Mehrjahreshoch bei Kursen über 4 Euro entfernt hat. Nun muss sich zeigen, dass das über die Kapitalerhöhung eingenommene Geld tatsächlich zum Erfolg von Remimazolam führt und damit neue Phantansie beim Kurs weckt.

Newsquelle: Paion.com

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert. Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

 

 

 

 

 

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Ein Kommentar auf "Paion schließt Platzierung neuer Aktien ab, Bezugsquote liegt bei 97,67% – Verhaltene Begeisterung auf dem Parkett"

  1. […] kapitalmarktexperten.de. Paion schließt Platzierung neuer Aktien ab, Bezugsquote liegt bei 97,67% […]

Schreibe einen Kommentar