Aus anderen Blogs – KW 39/2013

25. September 2013 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

 

Einzelwerte

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Trotz der zuletzt reihenweise schlechten Nachrichten und Zahlen bei ThyssenKrupp hat sich der Investor Cevian Capital ein größeres Aktienpaket an Deutschlands größtem Stahlkocher gesichert. Darin sehen die Börsenblogger ein Zeichen der Hoffnung bei ThyssenKrupp.

Bei SGF Value Investing gibt es mal wieder eine interessante Unternehmensanalyse, diesmal der KSB AG. Hatte ich vorher noch nie gehört, aber genauso erging es dem Autor des Artikels, der nach der mehrfachen Erwähung dieses Unternehmens in verschiedensten Anlegermagazinen seine Analyse durchführt und aufgrund der niedrigen Bewertung noch Luft nach oben sieht.

Blackberry hat im letzten Quartal einen unglaublichen Verlust von 1 Milliarde US-Dollar erzielt, entlässt zudem ein Drittel der Belegschaft. Dem einstigen Smartphone-Pionier geht so langsam die Luft aus. Nun kommt ein Retter daher und will das Unternehmen für 4,7 Mrd. US-Dollar kaufen. Ist das die Rettung oder das Ende eines ehemaligen Weltmarktführers?


Werbung

Trading und der Markt

Sehr optimistisch auf den S&P 500 blickt Jörg Mahnert und sieht für den Index noch über 15 Prozent Kurspotential.

Das die Kräfte im DAX – und damit auch die Lust der Anleger an Aktien – langsam schwinden könnten und auch langsam die günstigen Aktien mit der Lupe gesucht werden müssen stellt start-trading.de fest.

Den Sieg von Angela Merkel und ihrer CDU bei der Bundestagswahl letzten Sonntag sieht Anton Riedl als Trend-Bestätigung und rechnet mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends an der Börse.

In seinem Chart des Tages betrachtet Alexander Trentin von Momentum europäische Aktien im Allgemeinen und bezieht sich dabei auch auf eine Untersuchung der Analysten von Barclays, die selbst europäische Aktien für sehr günstig oder sehr teuer halten, je nachdem, wie sich das Wachstum in Europa entwickelt. Das nenn ich mal eine konkrete Aussage.

Makroökonomisches

Die Deutschen sind in Shoppinglaune. Das haben heute die Forscher von der GfK mittels ihrer Konsumklimastudie für den Oktober 2013 bestätigt. Denn der GfK-Konsumklimaindex ist auf ein Sechs-Jahres-Hoch geklettert, schreiben die YoungBrokers und auch Wirtschafts-Trends.com.

Seinen Plan gegen die Finanzkatastrophe, die er aufgrund der völlig verfehlten Geldpolitik der Notenbanken, allen voran der FED, sieht, verrät uns Bill Bonner von Rott & Meyer.

Die USA klopfen – mal wieder – an die Schuldenobergrenze. Was inzwischen zum, gefühlt, halbjährlichen Ritual wird, ist für Markus Gärtner ein Klapsmühlengipfel, bei dem Sigmund Freund zu Besuch bei der FED ist. Gewohnt bissig…

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Das könnte Sie auch interessieren:

[related_posts limit=“2″]

Buttontext

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Schreibe einen Kommentar