Marktausblick 19.07.2013 – leicht schwächerer Start unter 8.300 Punkten

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Allgemein

 

Die Anleger zeigten sich gestern weiter in Kauflaune, befeuert durch gute US-Konjunkurdaten, starken Unternehmensergebnissen und den neuerlichen Aussagen von Ben Bernanke zur US-Geldpolitik. Und so konnte der DAX gestern die 8.300er Marke überwinden und bis zum Handelsschluss exakt 1 Prozent auf 8.337 Zähler zulegen.

Noch deutlicher gewannen Aktien der zweiten Reihe, der MDAX kletterte um 1,4 Prozent oder 200 Punkte auf 14.205 Zähler. Ebenfalls mit einem Prozent aufwärts ging es im TecDAX auf 997 Zähler.

US-Börsen nach guten Konjunkturdaten im Plus – Dow nahe Allzeithoch

Positive Konjuntkurdaten, insbesondere ein überraschend starker Philly-FED-Index (Philly FED-Index und US-Frühindikatoren veröffentlicht) sowie sehr gute Quartalszahlen der Investmentbank Morgan Stanley (Auch Morgan Stanley mit starkem Quartalsergebnis) haben den Dow Jones auf ein neues Rekordhoch bei 15.589 Punkten ansteigen lassen. Im Anschluss an diese neu aufgestellte Bestmarke brökelte er allerdings wieder ab und schloss zum Handelsschluss 0,5 Prozent höher bei 15.548 Punkten. Zudem sprach Ben Bernanke erneut vor dem US-Kongress und stellte klar, dass die FED vorerst weiter an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten wird. Ebenfalls Treibstoff für die Börsen.

Der S & P 500 – Index stieg ebenfalls ein halbes Prozent auf 1.689 Zähler, die NASDAQ schloss unverändert bei 3.611 Punkten.

Nikkei verliert, Hang Seng unverändert

Trotz positiver Vorgaben aus Europa und Amerika geben die Kurse in Japan deutlich nach. Der Nikkei liegt aktuell rund 1,6 Prozent im Minus bei 14.568 Punkten. Hier drückt insbesondere der nachbörslich veröffentlichte Geschäftsbericht von Google sowie die Unsicherheit vor der am Sonntag in Japan anstehenden Oberhauswahl auf das Gemüt der Anleger.

In Hongkong dagegen kaum Veränderung, der Hang Seng notiert 0,2 Prozent höher bei 21.377 Punkten.

Der Blick auf den Handelsstart

Die Zeichen für den Start in den heutigen Handelstag stehen auf Konsolidierung. Auf die Kurse von Technologieaktien könnte heute das gestern veröffentlichte Quartalsergebnis von Google drücken. Der Branchenprimus konnte zwar erneut über kräftig gestiegene Umsätze (+ 19%) und Gewinne (+ 17%) berichten, aber offenbar haben die Anleger noch mehr erwartet. Und so fiel die Google-Aktien nachbörslich um über 5 Prozent.

Zudem tagen heute die Finanminister und Notenbankchefs der G20, um konkrete Sparziele zu beschließen und so die Krise der Eurozone in den Griff zu bekommen.

Von konjunktureller Seite stehen heute keine wichtigen Daten auf dem Plan. Dafür sind die heute anstehenden Quartalsberichte von US-Unternehmen umso spannender. Der US-Industriegigant General Electric wird heute seine Quartalsbilanz vorlegen. Da General Electric in so ziemlich allen wichtigen Industriezweigen aktiv und oftmals Marktführer ist, werden Daten von GE meist einem Konjunkturindikator gleichgestellt. Außerdem berichten heute mit Honeywell, der MANPOWER-Group und Schlumberger weitere US-Großunternehmen über die zurückliegenden Geschäfte.

Der DAX wird zum Handelsbeginn etwas schwächer erwartet, die aktuelle DAX-Indikation signalisiert einen Handelsstart im Bereich 8.290 Zähler, also auch unter der 8.300er Marke. Ebenfalls schwächer notiert akutell der S & P 500 – Future, der mit 1.676,15 Punkten 0,4 Prozent im Minus liegt.

Devisen & Renten & Co

Der Euro konnte wieder über die 1,31er Marke klettern und notiert momentan kaum verändert bei 1,3136 US-Dollar.

Weiter aufwärts gehts beim BUND-Future, der gestern wieder über die Marke von 144 Prozent klettern und mit 12 Ticks im Plus bei 144,06 Prozent schließen konnte. Immer mehr rücken charttechnisch wichtige Marken im Bereich 144,12/18 und 144,44  in greifbare Nähe.


Werbung

Vortagesvorgaben

DAX-Schluss: 8.337 Punkte (+ 82 Punkte)

DAX-Schluss 22:00: 8.328 Punkte

MDAX-Schluss: 14.205 Punkte (+ 200 Punkte)

Tec-DAX: 997 Punkte (+ 10 Punkte)

Euro/US-Dollar: 1,3136

BUND-Future: 144,06 % (+ 12 Ticks)

Vorgaben aus Amerika

Dow Jones-Schluss: 15.548 Punkte (+ 78 Punkte)

S & P 500 Index Schluss: 1.689 Punkte (+ 9 Punkte)

NASDAQ Composite Schluss: 3.611 Punkte (+ 1 Punkt)

Vorgaben aus Asien

Nikkei-Index: 14.568 Punkte (- 240 Punkte)

Hang Seng: 21.377 Punkte (+ 32 Punkte)

Vorbörsliche DAX-Indikation (07:00 Uhr):

8.289 Punkte (–)

Vorbörsliche Dow Jones-Indikation 7:00 Uhr)

15.490 Punkte (–)

Heute wichtige Tagestermine

Keine wichtigen Tagestermine


Werbung

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Informationen und Vergleichsrechner zum Thema Tagesgeld

 

Buttontext

 

 

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Schreibe einen Kommentar