Aus anderen Blogs – KW 22 / 2013

29. Mai 2013 | Von | Kategorie: Aus anderen Finanzblogs

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

 

Einzelwerte

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Im Fokus haben Die Börsenblogger die Aktie von Hawesko und vertreten dabei die Meinung, dass die zurückhaltende Meinung der Analysten zu Unrecht erfolgt.

Beim BlickLog erklärt uns der Autor in einer zweiteiligen Artikelreihe am Beispiel der USA, ob sich Bankaktien als Langfristinvestments eignen. Hier gehts zu Teil 1 und hier zu Teil 2.

Das die deutsche Solarindustrie in der Krise steckt, hat sich vermutlich, insbsondere unter Anteilseignern von Solarunternehmen, rumgesprochen. Warum die deutsche Solarbranche gegen den Untergang kämpft, versucht Autor Martin Brosy vom Boersenpoint-Blog herauszufinden.

Der Autor von Deutsche Micro-Caps widmet sich in seiner letzten Analyse dem eher unbekannten Wert Ariston Real Estate AG und fragt, ob nach dem bisherigen Kursverfall bis auf Pennystock-Niveau jetzt der Startschuss für einen Turn-Around gegeben ist. Das sollte allerdings – unabhängig von der Meinung des Autors – jeder für sich selbst herausfinden!


Werbung

Trading und der Markt

Der Goldkurs ist weiter auf Tauchstation, heute berichtet das Handelsblatt dass inzwischen immer mehr große Hedge-Fonds beim Goldpreis schwarz sehen und auf weiter fallende Goldkurse setzen, Zielpreise von unter 1.100 US-Dollar werden inzwischen genannt. Und so berichtet denn auch Stefan Wolff vom ARDBörsenblog vom Kater, der auf den Goldrausch folgt.

Unter anderem auch dem Goldpreis (neben Kupfer, Palladium und Silber) widmet sich Björn Junker in seiner Chartanalyse.

Auch wenn die Woche schon wieder fast zur Hälfte um ist, der DepotBlog liefert einen interessanten Ausblick auf die letzte Woche im Mai und liefert dazu interessante Chartanalysen mit.

Warum Gratisaktien kein Geschenk an die Anleger sind, auch wenn diese rein rechnerisch erstmal mehr Aktien besitzen, erklärt sehr anschaulich und ausführlich Michael C. Kissig von intelligent investieren.

Auf unserer Seite hatten wir auch kürzlich erst gefragt, ob die aktuellen Kursverluste nur eine Konsolidierung im Aufwärtstrend oder der Anfang einer ausgeprägten Korrektur sind. In die gleiche Kerbe schlägt InvesorsInside und fragt, was nach dem erreichen des DAX-Kursziels von 8.322 Punkten passiert bzw. warum offene Gaps doch relevant sind.

Schon lange wird über die Spekulation mit Nahrungsmitteln kontrovers diskutiert, was die einen für verwerflich halten, ist für die anderen ganz normaler Bestandteil des Business. Nun versuchen die Genossenschaftsbanken aus der Spekulation mit Agrarrohstoffen zurückzuziehen, schreibt Wirtschafts-Trends.com.

Makroökonomisches

Die deutsche Arbeitslosenquote ist im Mai 2013 um 0,3 Prozent zurückgegangen, obwohl sich der deutsche Arbeitsmarkt im Mai saisonuntypisch kaum bewegt hat, schreibt Wirtschafts-Trends.com.

Liquditätsgetriebene Aktienhausse fast rund um den Globus, die Aktienmärkte in den USA, im Großteil von Europa sowie in Japan erklimmen immer neue Allzeit- oder Zwischenhochs. Doch wie lange kann das noch gutgehen, denn die Realwirtschaft kann mit den Kurssteigerungen an den Aktienmärkten schon lange nicht mehr Schritt halten. Und so fragt sich auch der Autor von Acemaxx-Analytics, was eigentlich passiert, wenn QE zu Ende geht…

Was passieren würde, wenn die FED keine Anleihen mehr kaufen würde bzw. welche Anlageklasse dann am meisten zu leiden hätte, verdeutlicht Alexander Trentin von Finanz und Wirtschaft und liefert dazu auch seinen Chart des Tages.

 


Werbung

 

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Das könnte Sie auch interessieren:

[related_posts limit=“2″]

Buttontext

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Ein Kommentar auf "Aus anderen Blogs – KW 22 / 2013"

  1. […] Aus anderen Blogs – KW 22 / 2013 […]

Schreibe einen Kommentar