Aus anderen Blogs – KW 07/2013

13. Februar 2013 | Von | Kategorie: Allgemein, Aus anderen Finanzblogs

Der Blick in andere Blogs und Wirtschaftspublikationen. Das schreiben die Kollegen:

 

Einzelwerte

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Gestern hat die KWS SAAT AG aufgrund der guten Geschäfte im ersten Quartal die eigene Umsatz- und  Ergebnisprognose für das Ende Juni 2013 endende Geschäftsjahr angehoben und es mit der darauf folgenden Kursrallye zu unserem Tagestopwert gebracht (siehe Today’s Top: KWS SAAT AG). Heute nun nehmen sich auch die Börsenblogger des Wertes an und sehen in der KWS SAAT eine Trendaktie für jedes Depot.

Wie man in 2!Tagen aus 2.000 US-Dollar hätte 4 Millionen US-Dollar mit Optionsscheinen auf Netflix hätte machen können, schreibt Tim Schäfer in seinem Beitrag. Aber wir wissen ja: „Hätte meine Tante einen Sch……, dann wäre es mein Onkel“. Oder so…

Martin Brosy vom Börsenpoint-Blog sieht sich die Aktien des Kupferproduzenten Aurubis näher an und fragt, ob das jetzt eventuell Einstiegskurse sind.


Werbung

Trading und der Markt

Christian Kirchner von Wirtschaftswunder.de fragt nach den seit Monaten fast ausschließlich steigenden Aktienmärkten, welche Aktienmarktrenditen im Niedrigzinsumfeld noch drin sind und verweist gleichzeitig auf einen Datenschatz in Form des Jahrbuch des Credit Suisse Research Instituts, das jedes Jahr aufs neue kostenlos erscheint.

Permanent ist zu lesen, das irgendwelche Superinvestoren megabullish in Gold sind und die nächste Kursrallye kurz bevor steht. Dabei dümpelt der Goldpreis seit längerem vor sich hin und lässt viele Investoren verzweifelt zurück. Dabei stellt start-trading.de fest, dass es sich beim Goldpreis um Klagen auf hohem Niveau handelt, denn wer das Gold zum schnellen Spekulieren nutzt, der hat die Sache nicht verstanden.

Ebenfalls dem Thema Gold widmet sich Rott & Meyer und stellt dem Leser augenzwinkernd verschiede Wege vor, wie der Anleger vor dem großen Crash noch schnell sein Gold versilbern kann. Denn schließlich ist ja die Krise vorbei, oder etwa nicht?

Die wichtigsten Aktienbörsen der Welt laufen seit über einem halben Jahr gen Norden und einige nähern sich dabei so langsam aber sicher ihren alten historischen Rekordmarken an, andere haben diese sogar schon erreicht. Auch der Dow Jones fehlen nur noch ca. 180 Punkte zum Alltime-High. Wie Markus Gärtner schreibt, ist das Richtfest für den neuen Dow-Rekord schon geplant, aber der Architekt Bernanke kann wegen Überlastung der Druckerei nicht teilnehmen.


Werbung

Makroökonomisches

Der Wirtschaftswurm fast 89 Blogbeiträge in Buchform zusammen präsentiert stolz sein erstes EBook, Thema sind die ersten drei Jahre der Eurokrise.

US-Präsident Obama hat sich gestern für eine Freihandelszone zwischen den USA und der EU ausgesprochen und will hier demnächst politisch aktiv werden. Was das bedeuten könnte, hat der INSM-Blog bereits vor der Ankündigung von Obama in seinem Beitrag „Willkommener Treibstoff: Was Freihandel mit den USA bringen würde“ erklärt.

Die Eurokrise ist noch lange nicht vorbei, aber immer mehr Anleger setzen darauf, dass sie eines Tages gut ausgeht. Findet zumindest Anton Riedl und hat die Hoffnung auf ein gutes Ende.


Werbung

 

Bildquelle: © Gerd Altmann / PIXELIO

Das könnte Sie auch interessieren:

[related_posts limit=“2″]

Buttontext

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Mehr in Aus anderen Finanzblogs

Schreibe einen Kommentar