Die Deutsche und Sal Oppenheim

26. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Allgemein

Die Frage ist wahrscheinlich nicht mehr, ob die Deutsche Bank Sal Oppenheim übernimmt, sondern wann und wie.

Bei FT Alphaville wird spekuliert, dass diese Woche ein entsprechender Deal verkündet werden könnte, bei dem die Deutsche Bank 75 Prozent von Sal Oppenheim übernimmt. Damit würden die bisherigen Sal Oppenheim-Eigentümer eine Sperrminorität besitzen.

Nachdem die Gespräche nun schon mehrere Wochen andauern, scheint hier nun endlich ein wenig mehr Bewegung in die Aktionen zu kommen. Die Deutsche hofft, durch den Zukauf ihr Geschäft mit vermögenden Privatkunden zu stärken. Die Frage stellt sich, ob das eine Deutsche Bank – unter Einsatz des gleichen Geldbetrages, der nun für den Kauf von Sal Oppenheim eingesetzt wird – nicht auch so geschafft hätte.

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Allgemein

Schreibe einen Kommentar